Musikverein Köngen blickt in der Hauptversammlung auf zwei Coronajahre zurück

 

Unter Einhaltung der aktuellen Hygienemaßnahmen fand die Hauptversammlung  für die Jahre 2020 und 2021 statt. Letztes Jahr fand pandemiebedingt keine Hauptversammlung statt. Die Ereignisse und Wahlen nun zusammengefasst für zwei Jahre.
Die Begrüßung der anwesenden Gäste erfolgte durch den Vorstand Geschäftsführung Tanja Köstler. Die ersten Gedanken galten den verstorbenen Mitgliedern Heinrich Wondra, Günter Schopper, Manfred Erlewein, Manfred Schopper, Alfred Deuschle und Helmut Heinzl.
Danach berichtete Tanja Köstler über die Auftritte und Veranstaltungen in den letzten zwei Jahren. Zusammengefasst gab es keine Auftritte, das geplante Probenwochenende wurde abgesagt, sowie auch das anberaumte Dreikönigskonzert musste pandemiebedingt abgesagt werden. Auch der Probenbetrieb war nur eingeschränkt bzw. gar nicht möglich. Seit dem 8.3.22 laufen die Proben des Musikvereins wieder und alle sind voller Hoffnung,  dass dieses Jahr einige Auftritte stattfinden können.

Auch in den Mitgliederzahlen hat die Pandemie ihre Spuren beim Musikverein hinterlassen, denn die Gesamtmitgliederzahl beträgt derzeit 251 Personen – vor der Pandemie waren es 289 Personen.
Die Jugendleiterin Sabine Schlotz berichtete über die Geschehnisse der letzten zwei Jahre in der Jugendarbeit, die auch unter erschwerten Bedingungen stattgefunden hat. Gemeinsames Proben in Gruppen war meistens nicht möglich. Der Einzelunterricht konnte teilweise nicht stattfinden und im weiteren Verlauf der Pandemie konnte der Unterricht wenigstens unter strengen Hygienemaßnahmen stattfinden.  Weitere Lichtblicke für die Jugend war ein gemeinsames Abschlussgrillen im Juli 2021 auf dem Plätzle, ein gemeinsames Probenwochenende im Oktober im Freizeitheim in Erkenbrechtsweiler. Hier wurde fleißig geprobt für das Jugendkonzert, das eine Woche später in der Zehntscheuer stattfand. Das waren doch drei Highlights auf die die Jugend im letzten Jahr zurückblicken konnte – schön, dass das Konzert stattgefunden hat und die Jugendlichen ihr Können unter Beweis stellen konnten. Danach wurde der Spielbetrieb wieder komplett eingestellt und erst aber März 2022 konnten sich die Jugendlichen wieder zur gemeinsamen Probe treffen. Sabine Schlotz bedankte sich bei allen, die sie immer bei der Jugendarbeit tatkräftig unterstützt haben und die schwierigen zwei Jahre so gut bewältigt werden konnten.  Sie bedankte sich auch bei der Vorstandschaft und dem Ausschuss für die gute Zusammenarbeit. Sabine Schlotz steht für das Amt des Jugendleiters nicht mehr zur Verfügung.
Tanja Köstler bedankte sich ganz herzlich bei Sabine Schlotz für die tolle Jugendarbeit und das unermüdliche Engagement. Durch ihren Einsatz in der Jugendarbeit ist es ihr zu verdanken, dass der Verein eine solide Basis an heranwachsenden Musikern zu verzeichnen hat.
Ebenso bedankte sich Tanja Köstler bei Moni Jahn, die viele Jahre den Vorstand „Öffentlichkeitsarbeit“ mit Herzblut ausgeführt hat. Sie war stets eine treue Seele und verlässliche Person, die sich immer für den Verein eingesetzt hat.
Auch Manfred Wondra steht für das Amt als Beisitzer im Ausschuss nicht mehr  zur Verfügung. Tanja Köstler bedankte sich auch bei ihm ganz herzlich für den langjährigen Einsatz, die konstruktive Kritik und die Ideen den Musikverein zu gestalten.

Kassenwart Monika Stoll informierte die Versammlung über die finanzielle Lages des Vereins.
Der Kassenprüfer Jürgen Wolpert  bescheinigte eine perfekte Kassenführung und erteilte ein großes Lob an die Vorstandschaft für eine umsichtige Vereinsführung in den schwierigen Zeiten.
Die Entlastung für die Vorstandschaft und den Vorstand Finanzen erfolgte einstimmig.
Im weiteren Verlauf erfolgten die Wahlen sämtlicher Positionen wie folgt: Für ein Jahr wurden einstimmig  gewählt:
Vorstand Öffentlichkeitsarbeit: Hubert Adolf, Vorstand Musik: Sabine Schlotz, Beisitzer: Markus Berger und Stefan Hepting, Notenwart: Melanie Kurz, Jugendleiter: Daniel Schlotz und Xaver Nolte, Kassenprüfer: Kathleen Härtel, Kapellensprecher: Melanie Kurz

Für zwei Jahre wurden einstimmig gewählt:
Vorstand Geschäftsführung: Tanja Köstler, Vorstand Finanzen: Natalie Müller, Kassier: Monika Stoll, Kassenprüfer: Jürgen Wolpert, Beisitzer: Claudia Leutz, Klaus Elvers, Frank Steidle, Instrumentenwart: Dietmar Heinzelmann, Schriftführer: Angela Polzien, Muppetsvertreter: konnte nicht besetzt werden

Tanja Köstler gab noch einen kurzen Ausblick auf das Pfingstmusikfest 2022, das voraussichtlich in einer abgespeckten Version stattfinden wird.

Anschließend bedankte sie sich bei allen Anwesenden für das Interesse am Verein und hofft auf ein besseres Vereinsjahr in 2022.